Freitag, 5. August 2016

Low Carb Pizza

Hey Ho!


Heute möchte ich euch ein neues Rezept vorstellen welches auch gut zum Abnehmen geeignet ist und gleichzeitig den Heißhunger auf eine Pizza stillt!


 



Folgendes benötigt ihr dafür: 

1 1/2 Dosen Tunfisch
2 Eier
geriebener Käse
passierte Tomaten
Oregano
Salz
Pfeffer







Und so wird es gemacht: 

Pizzaboden: 

2 Eier in eine Schüssel geben und verrühren, dann 1 1/2 Dosen Tunfisch dazu geben (vorher natürlich abtropfen lassen), alles gut vermengen und auf dem Backpapier gut zu einer runden Form verteilen, der Boden sollte nicht zu dick werden ca. 1 cm sollten es sein.

Das ganze dann für 15 min auf 180°c in den Backofen.

Belag: 

Die passierten Tomaten in eine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.
Das ganze auf dem vorgebackenen Pizzaboden verteilen.

Schinken klein schneiden und ebenfalls auf der Pizza verteilen. Käse drüber streuen und ab damit in den Ofen bei 180°. Weitere 15 min später habt ihr eine sehr leckere Pizza!

Lasst es euch schmecken!

Mittwoch, 3. August 2016

Knalliger orangener Nagellack von P2

Hey Ho!

Heute möchte ich euch meinen neuen Nagellack vorstellen. In meinem letzten Nailart-Post hatte ich einen grünen Lack von P2. Dieser hier ist aus derselben Reihe.

Ich liebe die Farbe orange auf meinen Nägeln! Ich hatte mir letztes Jahr schon einen schönen orangenen Lack von P2 geholt, jedoch ist dieser irgendwie futsch (Wahrscheinlich im Bermuda Dreieck meiner Wohnung verschlungen worden). 

Jedenfalls war ich auf der Suche nach einem neuen orangenen Lack und wurde wieder fündig, er ist einfach ein Traum! Eine richtig schöne knallige Farbe, aber seht selbst.


























Wie findet ihr den Lack? Welche Farbe tragt ihr denn am liebsten :)? 

Samstag, 30. Juli 2016

Bananenpankake

Hey Ho!

Heute möchte ich euch ein leckeres Frühstück vorstellen, welches man auch als LowCarb Frühstück umwandeln kann.
Was ihr für 1 Person benötigt:

1 Banane
2 Eier
1Teelöffel Zimt/Zucker gemisch / Für LowCarb am besten ohne Zucker, Zimt ist aber erlaubt!
4 Teelöffel Mehl / Wenn ihr LowCarb essen wollt dann ohne Mehl

Die Banane könnt ihr mit einer Gabel zerquetschen, dann die Eier und den Zimt dazu geben, alles gut durchmixen und ab in die Pfanne. Wenn ihr den Pankake als Low Carb essen wollt, dann werdet ihr sehr wahrscheinlich keinen richtigen Pfannkuchen hinbekommen, da es leider zerfällt. Aber schmecken tut es trzd echt gut!

Ich hab das Ganze in beiden Variationen ausprobiert und muss sagen das es nicht viel unterschiedlich schmeckt. Für ein Foto habe ich mich allerdings für die Normale nicht LowCarb Version entschieden. Dazu gab es noch einen Klecks Marmelade.

Habt ihr ähnliche Rezepte? Da ich gerade abnehme würde ich gerne noch mehr neues ausprobieren. Immer her mit den Links zu euren Posts!








Gelnägel mit essence

Hey Ho!

Heute möchte ich euch die Gellacke von essence ans Herz legen. Ich hatte ja auch schonmal echte Gelnägel wie ihr wisst, aber das ist leider Geldtechnisch nicht drin. Daher war ich auf der suche nach einer anderen Möglichkeit meine Nägel zu stabilisieren, damit diese nicht direkt abbrechen.

Die Lacke von essence sind dafür super!
Dafür braucht man den base coat und den top coat und beide kosten 1,75€ (glaube ich) also wirklich nicht teuer.

1. base coat
2. Farbe eurer Wahl
3. top coat

Und Fertig! Durch die 3 Lack Kombination werden meine Nägel relativ dick und dadurch auch sehr stabil, zudem halte ich meine Nägel recht kurz. Und bisher hat dies wunderbar funktioniert :)


Wenn ihr so wie ich auch noch Steinchen oder ähnliches drauf machen wollt empfehle ich euch folgendes:

Nach der ersten Schicht top coat positioniert ihr das Steinchen an der Stelle an der ihr es haben wollt, so macht ihr das Nach und Nach bei jedem Nagel. Wenn ihr damit fertig seid, wartet bis der Lack trocken ist und macht eine zweite Schicht top coat drüber. Bei mir haben alle Steine (bis auf einen) bis zum Ende (ca. 1 Woche) gehalten.


Wie gefällt euch das Naildesign? Habt ihr diese Lacke auch schon ausprobiert?

Freitag, 29. Juli 2016

Schokoladenmuseum Köln

Hey Ho!

Heute möchte ich euch von meinem Ausflug in die Stadt Köln berichten!

Ich bin letztes Wochenende mit meinen beiden besten Freundinnen zum Schokoladenmuseum nach Köln gefahren. Ich kann es euch nur empfehlen!
Das Schokoladenmuseum ist wirklich gut zu erreichen und liegt am Wasser des Rheins. Schon allein von außen ist es ein Blickfang.

Das Museum ist wirklich etwas für jede Altersklasse. Es gibt dort ein Kinderprogramm und auch ich hatte wirklich keine Langeweile, obwohl ich die meisten Museen echt stinklangweilig finde.

Was ich besonders gut fand war die Eigeninitiative die man mit einbringen musste, man hat nicht nur vor irgendwelchen Schaukästen gestanden und gelesen, denn man konnte viel Dinge anfassen und "erforschen".

Es gab z. B. eine Schokoladentafel mit Türen und dahinter versteckten sich Bilder. Ebenso gab es vielerlei Monitore auf denen man etwas erzählt bekam und man konnte "Minispiele spielen", einmal war es Memory mit den Tierarten des Urwaldes in dem auch die Kakaobohne wächst, bei einem anderen Monitor musste man die Bestandteile einer Kakaopflanze erkennen. Mir haben die Spiele viel Spaß bereitet.

Besonders schön fand ich den kleinen Botanischen Garten. In dem ist auch ein tolles Foto von mir und meinen Freundinnen entstanden.
In dem größten Raum des Museums standen dann die Maschinen der Schokoladenzubereitung. Ich fand es echt interessant zu sehen wie die vonstattenging. Man konnte auf die Maschinen klettern und sehen was darin passiert.
Besonders toll fand ich (wie jede andere Naschkatze in dem Museum) den Schokoladenbrunnen an dem man eine Waffel mit Schokolade zum Probieren bekam einfach himmlisch! (Memo an mich: Schokobrunnen besorgen!)

In der obersten Etage konnte man dann seine eigene Schokolade anfertigen lassen. Ein weiteres Highlight welches ich natürlich in die Tat umgesetzt habe. Auswählen konnte man zwischen 3 Schokoladensorten und weiteren 40 Zutaten. Ich habe mich für eine Weiße Schokolade mit Erdbeeren und Minismarties entschlossen. Nach Abgabe des Zettels konnte man hinter der Scheibe sehen wie die eigene Schokolade zubereitet worden ist. Danach musste man 40 min warten bis die Schokolade fest geworden ist. Am selben Stand habe ich mir auch noch eine Weiße Domspitze gekauft.
Nachdem wir alles aus dem Museum gesehen hatten und unsere Schokolade abgeholt hatten, sind wir noch in das Café das zum Museum gehört. Dort haben wir natürlich (wer hätte das gedacht) etwas schokoladiges vertilgt. Ich habe mich für ein Schokoladensoufflé mit Banane, Vanilleeis und Karamell entschieden Wenn ihr also dort seid. Bestellt genau das! Es war einfach ein Traum von Schokolade!

Nachdem wir wieder aus unserem Schokokoma erwacht sind, haben wir uns auf dem Weg zum Kölner Dom gemacht. Dabei sind wir am Rhein entlang spaziert, bei dem Traumwetter war es wahnsinnig schön.

In der Stadt und am Dom angekommen haben wir etwas geshoppt und sind sogar fündig geworden ein echtes Schnäppchen. Für 5 € haben wir ein T-Shirt ergattert, jeder in seiner Größe. Dem Partnerlook steht nun nichts mehr im Wege!
Nach der Erfolgreichen Shoppingtour sind wir noch ins Vapiano essen gegangen. Ich liebe das Essen im Vapiano <3

Am Bahnhof hat meine beste Freundin Steffi dann noch jedem ein Blümchen geschenkt (Wenn man schon keinen Kerl hat der einem Blumen schenkt, dann eben eine beste Freundin <3)

Dann ging es ab nach Hause <3

Wart ihr schonmal im Schokoladenmuseum? Wie hat es euch dort gefallen?

Dienstag, 5. April 2016

Mein Osterwochenende

Hey Ho!

Heute möchte ich euch von meinem Osterwochenende berichten.

Dieses Jahr ist Ostern eher in den Hintergund gerückt, es drehte sich um Schminken, Fotos, Kino und Klamotten.

Ich und meine Freundinnen hatten schon länger vor ein Mädels-Wochenende zu verbringen und
dies haben wir am Osterwochenende dann in die Tat umgesetzt.

Meine Mädels kamen Mit Koffer und Reisetasche und das nicht, weil sie weit weg wohnen, um genau zu sein nur eine halbe std mit dem Auto, sondern weil wir etwas ausgefallenes geplant hatten:

Ein Fotoshooting

Ich hatte alles geplant, im Internet nach Ideen gesucht und diese haben wir dann versucht nachzustellen.

Bei einem der Shootings waren wir Bunt geschminkt, bei einem anderen hatten wir Farbe im Gesicht und bei meinem Fovoriten waren wir in der Badewanne mit Milchwasser gefüllt, stark geschminkt mit Rosen und anderen Blumen als Assesoir.

natürlich wurden die Bilder dann noch bearbeitet, ein Paar Ergebnisse seht ihr hier:


















Und wie gefallen euch die Bilder so? Welches findet ihr am schönsten?
Habt ihr vllt auch schon Shootings gemacht und einen Post dazu? Dann her damit!:)

Am Samstag war ich dann mit meinen Mädels shoppen in Buer und Gladbeck.
Wir hatten echt super Wetter es waren bestimmt 18-20 Grad :)














Wir waren bei Hunkemöller, Deichmann, Jeans Fritz und Kik. Ich konnte ein paar Hosen ein T-shirt, Dessous und Schuhe ergattern.

Am Sonntag waren wir dann noch im Kino in dem 3 Teil von Die Bestimmung, ich muss sagen ich war echt enttäuscht, zum einen hatte der Film nichts mit dem Buch zu tun und zum anderen war die Geschichte irgendwie nicht gut, man war vom Ende des Films einfach nicht befriedigt. Man kann sich den Film ansehen aber man muss dafür gewiss nicht ins Kino gehen.

Am Montag hatte ich dann noch Besuch von meiner Family und es gab Kaffee und Kuchen.











So das war mein Ostern.Was habt ihr denn so gemacht?

Mittwoch, 16. März 2016

Buchvorstellung - COPTOWN By Karen Slaughter

Hey Ho!

Heute möchte ich euch seit langem mal wieder ein Buch vorstellen, das ich in den Weihnachtsferien (Ja, ist schon eine weile her) verschlungen habe.





In dem Buch geht es um Mehrere Polizisten, Hauptsächlich doch um 2 Junge Polizistinnen (Kate und Maggie) die Versuchen einen Fall zu lösen. In dem Buch herrscht ein rauer Ton, es spielt in einer Zeit in der Frauen nichts zu melden haben und als niedriger wertend angesehen werden, in manchen Momenten hätte ich den "Männern" in diesem Buch deshalb den Hals umdrehen können.

Sowohl Spannung und Action ist in dem Buch vorhanden, mir hat es wahnsnnig viel Spaß gemacht es zu lesen! Ich kann es also nur weiter empfehlen!