Dienstag, 22. April 2014

Jura - Die Eingliederungswoche

Hey Ho!

Heute möchte ich euch ein wenig von den Ersten Tagen in meinem Jura Studium berichten.

Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen unter euch, der an Jura interessiert ist.
Ich studiere seit April 2014 an der Ruhr-Universität Bochum

Von (wenn ich die zahlen richtig behalten habe) 2282 wurden nur 382 Studenten an die Juristische Fakultät zugelassen. Der NC lag übrigens bei 2,6! Viele denken immer man müsste 1, irgendwas haben, aber das stimmt nicht! Allerdings gab es bei uns viele die voher noch etwas anderes gemacht haben und somit Wartesemester gesammelt haben, wie ich zum Beispiel.

Um einmal kurz vorab etwas über die Universität zu sagen: klasse!
Ich bin jedenfalls begeistert. Ich fühle mich dort sehr wohl. Der Campus ist riesig! also verlaufen habe ich mich da auch schon xD Hilight ist meiner Meinung nach die Mensa (auch wenn ich jetzt total verfressen wirke :D) das Essen da ist klasse und kostet nur um die 2,70€ also ein optimaler Preis für ein Mittagessen. Da ich in geraumer Zeit von Zuhause ausziehe, werde ich das Angebot öfters in Betracht ziehen.

Nun zum Studium bzw. zur Einführungswoche die von Di-Do ging: Heiliger Bim Bam das ist ne Wucht von Infos gewesen! Wir haben in den 3 Tagen verdammt viel zu hören und sehen bekommen das einem abends der Kopf wer weiß wo stand, aber.. es ist auch ein Teil hängen geblieben xD

Wir fanden uns alle in einem Hörsaal der Juristischen Fakultät ein und haben uns dort ersteinmal ein paar Vorträge über das Jurastudium angehört. Zuerst wurden sämtliche Gerüchte, wie Jura ist trocken und Juristen haben keine Freunde aus der Welt geschafft. Und dem kann ich bis jetzt nur zustimmen unsere Profesoren sind alle sehr nett und lustig und bisher habe ich mich in den Vorlesungen nicht pausenlos gelangweilt es war auch sehr interessant.

Nach der Begrüßung und Einleitung in das Studium wurden wir aufgeteilt in Kleine "Klassen" in diesen werden wir in unserem Studium in den Ag´s (Arbeitsgemeinschaften) unterichtet, wie in einem Klassenraum. Dort werden die Inhalte der Vorlesungen wiederholt und wir werden lernen Fälle zu lösen. Diese Fangen erst übermorgen an , daher kann ich zu den Ag´s nich nicht viel sagen.

Eine Studentin aus einem höheren Semester ist unsere Tutorin. Sie hat uns diese 3 Tage begleitet, alles erklärt und war für Fragen und Antworten da.

Zum anderen wurden uns Mentoren zugeteilt, die uns im Studium bei Rat und Tat beiseite stehen meine Mentorin ist gleichzeitig meine Profesorin in Strafrecht und leitet eine AG.

Wir wurden von unserer Tutorin durch die Universität geführt, die wichtigsten Orte wurden uns gezigt wie z.B das ZRS - Die Fachbibliothek für Jura. Jede Fakultät der Ruhr Uni Bochum hat eine eigene Bücherei und dan gibt es noch eine Zentralbücherei in der man mehr oder weniger die neusten Ausgaben findet , ebenfalls kann man auch nur in dieser Bücherei über längeren Zeitraum ausleihen, da die ZRS zu wenig Material hat.


Mein Studenplan ist ganz passable, ich habe..
Montags Vorlesungen von 8.00- 13.00 und dann von 16.00-18.00
Di habe ich Vorlesungen von 14.00-19.30
Mi habe ich frei
Do AG von 08.00-12.00 und Vorlesungen von 16.00-18.00
Fr nur eine AG von 8.00 -10.00 

Also damit kann man eigentlich leben denke ich.

Die Vorlesungen sind keine Pflicht! Man kann sich auch alles durch Lehrbücher selbst beibringen ich jedoch würde zumidest im Anfang raten hinzugehen. Themen der Vorlesungen sind übrigens Grundrechte, Strafrecht Allgeminer Teil und Zivilrecht/Bürgerrecht Allgemeiner Teil, dasselbe gilt auch für die AG´s.

Die AG´s sind Pflicht dort herscht auch Anwesendheitskontrolle. Da man in diesen Credit Points sammelt um zur Zwischenprüfung bzw Examen zugelassen zu werden, man darf max. 2 mal fehlen sonst bekommt man die Punkte nicht. Also schwänzen ist hier nicht angesagt!

Jura ist auf jeden Fall ein Lesestudium ihr müsst viel Lesen, wer also gerne mal in die Zeitung schaut oder Nachrichten Apps toll findet der ist hier genau richtig und auch jmd der vllt noch keine Ahnung hat, was er später machen möchte liegt mit Jura nicht falsch, denn mit diesem Studium gibt es sehr viele Möglichkeiten außer den Standart Berufen wie Anwalt, Strafverteidiger und Richter!
Ich kann es nur empfehlen! :)


Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick verschaffen und vllt interessiert ihr euch ja jetzt noch mehr für Jura. Wenn jmd von euch noch fragen hat, der kann mir gerne welche stellen auch per E-mail. ;)



Mittwoch, 9. April 2014

Aus jung mach alt!

Hey Ho!

Heute möchte ich euch eine meiner neusten Bearbeitungen zeigen.

Ich habe der Freundin meines Bruder bei einer Hausaufgabe geholfen.. Ich sollte sie in einem Video in einen alten Menschen "verwandeln". Und das habe ich auch eigentlich ganz gut hinbekommen denke ich..

Das Ergebnis wollte ich euch gerne zeigen :D



Und hier nochmal in Bildern:

vorher:
















nachher:
















Wie findet ihr das Video und die Bearbeitung?
 Möchtet ihr vllt ein Tutorial dazu?


Dienstag, 1. April 2014

Sorgenfresser - Eine knuffige Aufmunterung

Hey Ho!

Heute möchte ich euch etwas ganz süßes vorstellen und zwar Sorgenfresser.

Der ein oder andere von euch kenn sie vllt. Es sind kleine "Kuscheltiere" mit einem Reisverschluss-Maul.

Sinn dieser kleinen süßen Monster ist es, dass man seine Sorgen auf einen kleinen Zettel schreibt oder malt, diesen dann zusammenfaltet und in das "Maul" des Sorgenfressers steckt und somit ein befreiendes Gefühl entsteht und man einen Schritt der Bewältigung näher ist
Ich finde das dies eine ganz süße Idee ist, wenn es jmd nicht gut geht oder jmd eine schlechte Zeit hat, dass man demjedingen dann soetwas schenkt.

Jeder dieser Sorgenfresser hat sogar einen Namen, meiner heißt Biff (rechts) und der meiner Mutter heißt Saggo (links) :D














Sind die beiden nicht knuffig *-* ?!

 Wenn ihr also jmd kennt der viele Sorgen mit sich rum trägt und einen kleinen Aufmuterter braucht, dann ist ein Sorgenfresser genau das richtige :)